Greenhill: Massenmigration als Waffe

Lieferzeit:
1-2 Tage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
10
Versandgewicht je Stück:
0 kg
22,95 EUR
inkl. 7 % MwSt.zzgl. Versand

Kelly M. Greenhill

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Kelly M. Greenhill liefert mit ihrem Buch "Massenmigration als Waffe" die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie zeigt sowohl, wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum bereits vorher zum Einsatz kam (mehr als 50 Mal im letzten halben Jahrhundert). Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert.

Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Gruppen geschickt für sich ausnutzen. Die damit verbundenen Risiken und Kosten werden der Bevölkerung der Zielstaaten "alternativlos" auferlegt. Kelly M. Greenhill erläutert und untersucht ihre These anhand einer Vielzahl von Fallstudien aus Europa, Ostasien und Nordamerika.

Um potenziellen Zielstaaten zu helfen, besser auf diese Form unkonventioneller Erpressung zu reagieren - und sich davor zu schützen - bietet "Massenmigration als Waffe" auch praktikable politische Empfehlungen für Wissenschaftler, Regierungsbeamte und jeden, der sich um die wahren Opfer dieser Art von Nötigung sorgt - nämlich die Vertriebenen selbst.

Buch, 432 Seiten, gebunden

 

"Kelly M. Greenhills Buch Massenmigration als Waffe wirft ein helles Licht auf die strategisch gesteuerte Migration. Und dies ist, leider, ganz sicher keine unbedeutende Frage. Der Leser wird erstaunt sein, wie oft Staaten zu diesem Mittel gegriffen haben. Greenhill gibt dem Thema die Aufmerksamkeit, die es verdient, und erläutert akribisch, warum manche Staaten auf das Mittel der erzwungenen Migration zurückgreifen, während andere es nicht tun. Überdies offeriert sie interessante theoretische Erklärungen und leitet daraus politische Empfehlungen ab."
Prof. Michael Barnett, Universität von Minnesota

 


 

Ihre Frage zum Produkt


*
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Sie können diese Einwilligung jederzeit per E-Mail oder telefonisch widerrufen.

Kundenrezensionen


von 15 Artikel in dieser Kategorie