Reinhard Oltmann: Schicksalswende im Osten (Band 3)

Reinhard Oltmann: Schicksalswende im Osten (Band 3)
Lieferzeit:
Lagerbestand:
95
Versandgewicht:
0 kg
25,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Von Stalingrad nach Ostpreußen. Der Rußlandkrieg 1943/45 in Farbe

Der Verlust der 6. Armee, deren Reste am 2. Februar 1943 bei Stalingrad in die Gefangenschaft gingen, markierte eine Wende im Ostfeldzug. Nun mußten die deutschen Truppen, die bisher siegreich gewesen waren, immer stärker zurückweichen. Geschwächt durch zusätzliche Fronten in Italien und Frankreich, kämpfte die Wehrmacht gegen einen übermächtigen Gegner und konnte nicht verhindern, daß die Rote Armee schließlich gewaltsam in Ostpreußen einbrach. So blieb dem deutschen Landser am Ende nur noch, durch seinen Abwehrkampf die Sowjets aufzuhalten, damit so viele Ostdeutsche wie möglich einem grausamen Schicksal entrinnen konnten.

160 S., durchgängig farbig, geb. im Atlas-Großformat.

Spätestens seit Stalins Angriff ...

Spätestens seit Stalins Angriff auf Finnland im Dezember 1939 wußte H...

25,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nachdem es im ersten Kriegsjahr ...

Nachdem es im ersten Kriegsjahr nicht gelungen war, die Sowjetunion i...

25,95 EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Ihre Frage zum Produkt

Captcha
*
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Sie können diese Einwilligung jederzeit per E-Mail oder telefonisch widerrufen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


19 von 50 Artikel in dieser Kategorie